Eine Erfolgsgeschichte

1932 gründet Herr Dr.-Ing. Hans Mosel die Firma Hans Mosel in Minden. Dieses Unternehmen beliefert Kunden mit Reinigungsmitteln für den täglichen Gebrauch, auch Großkunden wie Dr. Oetker in Bielefeld und die Melitta-Werke in Minden.

1994 beteiligt sich Kaufmann Reinhard Exner an dem Unternehmen und erweitert das Produktsortiment durch Pflegeprodukte für Tiere. Innovative Pflegeserien werden im Markt eingeführt, wie z. B. „Fellon“ – das Hundeshampoo auf biologischer Basis.

1995 erfindet und entwickelt Reinhard Exner das heute weltweit bekannte „Exner Petguard“, ein Pflegemittel, das rein biologisch und ökologisch ist. Es ist unschlagbar in der Wirkung für alle Heimtiere.

1996 übernimmt Reinhard Exner als alleiniger Geschäftsführender Gesellschafter das nun schon überregional bekannte Unternehmen.

1996 Das Produktportfolio wird erweitert, die Pflegeserie „Bonito“ entsteht und entwickelt sich zum Spitzenprodukt in der Optikerbranche.

1998 Die Pflegemittelindustrie wird von positiven Resonanzen überrollt; „Exner Petguard“ zählt zu den A-Produkten der biologischen Pflege.

1999 Die ersten Partner im Ausland werden gefunden und die Produkte werden nun in den Ländern Dänemark, Schweden, Finnland, Island, Norwegen, Belgien, Niederlande, Polen und Österreich vertrieben.

2004 Nach mehrmaligem Ortswechsel in Hövelhof wird wegen des größeren Platzbedarfs dort nun neu im Industriegebiet Josef-Förster-Straße gebaut.

2005 zieht die Dr.-Ing. Hans Mosel GmbH in die eigenen vier Wände. Im neuen Industriegebiet in Hövelhof wird auf einer bebauten Fläche von 2.000 m2 produziert. Die Hochregallager haben Platz für ca. 1.000 Paletten.

2006 Die Produktion wird auf den neuesten technischen Stand gebracht, die vier Abfüll-Linien werden durch peristaltische Abfüllanlagen ersetzt. Die Automatiklinien sind harmonisch aufeinander abgestimmt und garantieren eine gleichbleibend optimale Qualität für kleine und große Produktionsmengen.

2006 Es wird ein 2. Lager gebaut, um Palettenplätze für größere Lagerkapazitäten zu schaffen. Es entsteht zusätzlicher Platz für 500 Paletten.

2007 Um Kundenwünsche schneller und effizienter lösen zu können, wird der Maschinenpark um eine eigene Druckerei für Etiketten erweitert. Kundenaufträge können nun schneller und flexibler hergestellt werden.

2009 der Online Shop Vitavi wird gekauft. Das ist der Einstieg in das Internet-Geschäft mit Endverbrauchern und Wiederverkäufern in diesem Marktbereich.

2013 wird eine neue vollautomatische Vakuum-Abfüllmaschine mit einem halbautomatischen Verschließer für größere Produktionsmengen gekauft. Durch diese Investition können Flaschen von 100 ml bis 2000 ml marktgerecht, schnell und preiswert abgefüllt werden.